Ein Blick in die Firmengeschichte

Ziehen sie die Zeitleiste mit der Maus nach rechts oder links, oder scrollen Sie sich mit dem Mausrad durch unsere Firmengeschichte.

  • 1926


    • Die Geschichte begann mit der Gründung einer eigenen Werkstatt in Großkitzighofen Haus Nr. 40 durch den Sattler- und Polstermeister Hans Tronsberg. Hier wurden Polstermöbel und Matratzen in Handarbeit hergestellt.
    • Anfänge
  • 1954


    • Der Schwerpunkt des Unternehmens wurde bedingt durch die hohe Nachfrage an weiteren Möbelstücken zunehmend in Richtung des Möbelhandels verlagert. Das Unternehmen Möbel Tronsberg startete mit einer Fläche von 300 qm.
    • Anfänge
  • 1962


    • Die Möbelausstellung, sowie die Betriebsfläche wurde auf 700 qm erweitert.
    • Anfänge
  • 1972


    • Die zweite Generation – Walter und Julia Tronsberg übernahmen die Geschäftsführung und erweiterten die Verkaufsfläche auf 3.200 qm.
    • Anfänge
  • 1979


    • Bereits 7 Jahre später wurde die Betriebsfläche auf 6.000 qm erweitert.
    • Anfänge
  • 1980


    • Umfirmierung von Möbel Tronsberg in Singold-Möbel GmbH.
    • Altes Logo
  • 1997


    • In Jengen wurde der zweite Standort mit dem Mitnahmemarkt Avanti auf einer Fläche von 3.500 qm eröffnet. Die Geschäftsführung übernahmen in 3. Generation Johann, Claudia und Thomas Tronsberg.
    • Anfänge
  • 2003


    • Nachdem schon seit längerer Zeit über einen Bau weiterer Geschäftsgebäude nachgedacht wurde, ergab sich die Gelegenheit durch einen Umzug von Großkitzighofen nach Jengen ein bestehendes Möbelhaus mit einer Fläche von 10.000 qm zu übernehmen. Somit konnten der Möbel-Mitnahmemarkt Avanti und Singold-Möbel an einem Standort zusammengeführt und das noch verbliebene Möbelhaus in Großkitzighofen zum Zentrallager für beide Häuser umfunktioniert werden.
    • Haus von 2003
  • 2006


    • Feierte das Unternehmen zusammen mit seinen Kunden und Mitarbeitern das 80-jährige Bestehen.
    • Jubiläum
  • Heute


    • Das Unternehmen erstreckt sich nun über 13.500 Quadratmeter Verkaufsfläche an zwei Standorten. Es wird weiterhin als Familienunternehmen geführt.
    • Anfänge